Georgien im 10. Jahrhundert

image-9616853-10_Georgien_Frau.jpg
Gemälde von Alexei Gawrilowitsch Wenezianow
(* 18. Februar 1780 in Moskau; † 16. Dezember 1847 in Poddubje bei Twer) war ein russischer Maler, der für seine dem bäuerlichen Leben und einfachen Menschen gewidmeten Gemälde bekannt ist.

Foto oben: Ruine der Burg Gremi in Kachetien (Entstehungszeit: unbekannt)

Geschichte des 11. Jahrhunderts

Geschichte des 9. Jahrhunderts


KÖNIGREICH GEORGIEN (888 BIS 1490/1491)

Im 10. Jahrhundert bestanden vier grosse georgische Staaten: Egrisi-Abchasien, Tao-Klardsheti, Kachetien und Heretien. Heretien wurde nach 970 von Kachetien erobert. Beide Königreiche wurden zu Kachetien-Heretien vereinigt. Des Weiteren existierten das Emirat von Tiflis in Niederkartlien und das Fürstentum Innerkartlien sowie weitere kleinere Fürstentümer und Emirate.



MACHTHABER IM KÖNIGREICH GEORGIEN

Aschot II. der Kuche
König von Georgien (891-918)


Gurgen II. der Grosse
König von Georgien (918-941)



Bagrat I.
(† 945)
König von Georgien (937-945)



Sumbat I.
König von Georgien (945-958)



Bagrat II.
König von Georgien (958-994)



Gurgen
König von Georgien (994-1008)