Saarland im 19. Jahrhundert

image-8359097-19_Saarland_Michel_Ney.jpg
Michel Ney (1769-1815) war ein berühmter französischer Feldherr und erfolgreicher General unter Napoleon, der von diesem zum „Marschall von Frankreich“ ernannt und als „Tapfersten der Tapferen“ bezeichnet wurde.

Gemälde des deutschen Malers Anton von Werner (1843-1915): „Ankunft König Wilhelms I. in Saarbrücken am 9. August 1870“.

SAARLAND UNTER DER HERRSCHAFT FRANKREICHS (1798 BIS 1815)

SAARLAND UNTER DER HERRSCHAFT PREUSSENS, BAYERNS UND DES DEUTSCHEN REICHES (1815 BIS 1919)

Nach dem Wiener Kongress, vor allem durch den Zweiten Pariser Frieden, fielen die grössten Teile des heutigen Saarlandes an die Königreiche Preussen und Bayern, kleinere Teile an andere Staaten des Deutschen Bundes.



Schlacht bei Spichern (6. August 1870)