Florida im 18. Jahrhundert

image-9331436-18_Florida_Indianer.jpg
Gemälde von Karl Bodmer

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


SPANISCHE KOLONIE FLORIDA (1565 BIS 1763 UND 1784 BIS 1821)

1702 liess der britische Kolonialgouverneur von South Carolina, Colonel James Moore, mit Hilfe verbündeter Muskogee-Indianer den Ort San Agustín zerstören; eine Einnahme des spanischen Forts gelang ihm jedoch nicht. Zwei Jahre darauf begann Moore, spanische Missionen im Norden Floridas niederbrennen und Indianer töten zu lassen, die mit den Spaniern auf gutem Fusse standen. Im Westen Floridas nahmen Franzosen 1719 die seit 1696 erneut bestehende spanische Siedlung in Pensacola ein.



INDIANERSTAMM IN FLORIDA

Seminolen



MACHTHABER DER SEMINOLEN

King Payne
(† 1812)
Häuptling der Seminolen (1783-1812)