Deutschland im 16. Jahrhundert

image-9430478-16_Deutschland_Luther.jpg
Martin Luther (gemalt von Lucas Cranach dem Älteren)
Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Kirchenpolitiker. Er ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Gemälde (Detail) oben von Ferdinand Pauwels: "Martin Luther schlägt 95 Thesen an die Kirchentür"

Geschichte des 17. Jahrhunderts

Geschichte des 15. Jahrhunderts


HEILIGES RÖMISCHES REICH DEUTSCHER NATION (10. JH. BIS 1806)

Nach langem Zögern verhängte Karl V. im Sommer 1546 über die Anführer des evangelischen Schmalkaldischen Bundes die Reichsacht und leitete die militärische Reichsexekution ein. Diese Auseinandersetzung ging als Schmalkaldischer Krieg von 1547/1548 in die Geschichte ein. Am 9. Juli 1553 kam es zur blutigsten Schlacht der Reformationszeit im Reich, der Schlacht bei Sievershausen.



DEUTSCHLAND

















MACHTHABER IM HEILIGEN RÖMISCHEN REICH DEUTSCHER NATION

Maximilian I. der letzte Ritter
(1459-1519)
Römisch-deutscher Kaiser (1508-1519)
Römisch-deutscher König (1486-1519)

Erzherzog von Österreich
Herzog von Luxemburg
Graf von Tirol


Karl V.
(1500-1558)
Römisch-deutscher Kaiser (1520-1558)
Römisch-deutscher König (1519-1558)

König von Sardinien und Spanien
Erzherzog von Österreich
Herzog von Luxemburg und Mailand
Fürst von Asturien


Ferdinand I.
(1503-1564)
Römisch-deutscher Kaiser (1558-1564)
Römisch-deutscher König (1531-1564)

König von Böhmen, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich


Maximilian II.
(1527-1576)
Römisch-deutscher Kaiser (1564-1576)
Römisch-deutscher König (1562-1576)

König von Böhmen, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich


Rudolf II.
(1552-1612)
Römisch-deutscher Kaiser (1576-1612)
König von Böhmen, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich