China im 4. Jahrhundert

image-9691025-04_China_Jin_Wudi-9bf31.jpg
Gemälde von Yan Liben (* um 600, † 673):
Jin Wudi bestieg als erster Kaiser der Jin-Dynastie den Thron, nachdem er zuvor den letzten Wei-Kaiser Cao Huan abgesetzt hatte. Er herrschte von 265 bis 290. Nachdem er im Jahr 280 das Kaiserreich Wu zerstört hatte, war die Einigung Chinas vollendet.

Gemälde oben von einem unbekannten Künstler.

Geschichte des 5. Jahrhunderts

Geschichte des 3. Jahrhunderts


JIN-DYNASTIE (265 BIS 420)

NÖRDLICHE WEI-DYNASTIE (385 BIS 535)

Die Jin-Dynastie wurde nach kurzer Zeit von inneren Machtkämpfen erschüttert, als unter den Brüdern des Kaisers bewaffnete Auseinandersetzungen ausbrachen. Diese Schwäche konnten Nomaden aus dem Norden (wie die Xiongnu) ausnutzen.



MACHTHABER DER JIN-DYNASTIE

Jin Huidi
Kaiser von China (290-306)


Jin Huaidi
(† 313)
Kaiser von China (306-313)



Jin Mindi
Kaiser von China (313-316)



Jin Yuandi
(* 276/277, † 323)
Kaiser von China (317-322)



Jin Mingdi
Kaiser von China (322-325)



Jin Chengdi
Kaiser von China (325-342)



Jin Kangdi
Kaiser von China (342-344)



Jin Mudi
(† 361)
Kaiser von China (344-361)



Jin Aidi
Kaiser von China (361-365)



Jin Feidi
(* um 342, † 386)
Kaiser von China (365-371)



Jin Jianwendi
Kaiser von China (371-372)



Jin Xiaowudi
Kaiser von China (372-396)



Jin Andi
Kaiser von China (396-418)




MACHTHABER DER NÖRDLICHEN WEI-DYNASTIE

Wei Daowudi
Kaiser von China (386-409)