Vatikan im 14. Jahrhundert

image-9519758-14_Vatikan_Urban_V.jpg
Urban V. (gemalt von Henri Serrur)
Urban V., ursprünglich Guillaume de Grimoard (* 1310 auf Château Grisac (Gévaudan), Gemeinde Le Pont-de-Montvert, Frankreich; † 19. Dezember 1370 in Avignon, Frankreich), residierte von 1362 bis zu seinem Tode am 19. Dezember 1370 als Papst der katholischen Kirche in Avignon. Er war der vorletzte Papst in Avignon.

Gemälde oben von Andrea del Castagno: "Das Letzte Abendmahl"

Geschichte des 15. Jahrhunderts

Geschichte des 13. Jahrhunderts


ALTER LATERANPALAST

Papst Clemens V. hob 1312 den Templerorden auf. Anschliessend übereignete der Papst die Güter des Ordens den Johannitern. Der letzte Grossmeister der Templer, Jacques de Molay, verfluchte den Papst und den König 1314 auf dem Scheiterhaufen. Der Papsthistoriker Johannes Haller nannte das Vorgehen gegen den Templerorden den „ungeheuersten Justizmord“, den es je gab.



PÄPSTE

Benedetto Caetani
(* um 1235, † 1303)
Bonifatius VIII.
Papst (1294-1303)



Niccolo di Boccasio
(1240-1304)
Benedikt XI.
Papst (1303-1304)

Bischof von Ostia



Bertrand de Got
(* um 1250, † 1314)
Clemens V.
Papst (1305-1314)



Jacques Arnaud Duèze
(* um 1245, † 1334)
Johannes XXII.
Papst (1316-1334)

Bischof von Fréjus



Jacobus Novelli
(* um 1285, † 1342)
Benedikt XII.
Papst (1334-1342)



Pierre Roger
(* um 1290, † 1352)
Clemens VI.
Papst (1342-1352)

Erzbischof von Rouen und Sens



Étienne Aubert
(* um 1285, † 1362)
Innozenz VI.
Papst (1352-1362)



Guillaume de Grimoard
(1310-1370)
Urban V.
Papst (1362-1370)



Pierre Roger de Beaufort
(1329-1378)
Gregor XI.
Papst (1370-1378)



Bartolomeo Prignano
(* um 1318, † 1389)
Urban VI.
Papst (1378-1389)



Pietro Tomacelli
(1350-1404)
Bonifatius IX.
Papst (1389-1404)