Algerien im 5. Jahrhundert

image-9685619-05_Algerien_Geiserich-16790.w640.jpg
Holzstich des deutschen Künstlers Julius Naue (1833-1907):
Geiserich (* um 389; † 477) war König der Vandalen von 428 bis 477 und Gründer des Vandalischen Reiches im römischen Africa.

Foto oben: Der sogenannte Trajansbogen im algerischen Timgad, dem antiken Thamugadi, ist ein dreitoriger römischer Ehrenbogen und zugleich das Westtor der antiken Stadt (Entstehungszeit: 1. bis 3. Jh.).

Algerien im 6. Jahrhundert

Algerien im 4. Jahrhundert


BYZANTINISCHES REICH (395 BIS 1453)

VANDALENREICH (429 BIS 546)

Im Zuge der Völkerwanderung setzten 429 vielleicht 50.000 oder 80.000 Vandalen und Alanen unter der Führung Geiserichs von Südspanien nach Afrika über. 435 schloss Rom mit den Vandalen einen Vertrag, worin die Vandalen die beiden Provinzen Mauretania Tingitana und Mauretania Caesariensis sowie Numidien erhielten.



MACHTHABER IM BYZANTINISCHEN REICH

Arcadius
(* um 377, † 408)
Oströmischer Kaiser (395-408)


Theodosius II.
(401-450)
Oströmischer Kaiser (408-450)


Markian
(* um 390, † 457)
Oströmischer Kaiser (450-457)


Leo I.
(* um 401, † 474)
Oströmischer Kaiser (457-474)


Leo II.
(467-474)
Oströmischer Kaiser (474)


Zenon
(† 491)
Oströmischer Kaiser (474-475)


Basiliskos
(† 476)
Oströmischer Kaiser (475-476)


Zenon
(† 491)
Oströmischer Kaiser (476-491)


Anastasios I.
(* um 430, † 518)
Oströmischer Kaiser (491-518)



MACHTHABER IM VANDALENREICH

Godigisel
(† um 406)
König der Vandalen


Gunderich
(379-428)
König der Vandalen (406-428)


Geiserich
(* um 389, † 477)
König der Vandalen (428-477)


Hunerich
(* um 420, † 484)
König der Vandalen (477-484)


Gunthamund
(* um 450, † 496)
König der Vandalen (484-496)


Thrasamund
(† 523)
König der Vandalen (496-523)