Schweiz im 15. Jahrhundert

image-9486059-15_Schweiz_Bruder_Klaus.w640.jpg
Niklaus von Flüe (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Niklaus von Flüe, Nikolaus von der Flühe oder Bruder Klaus (* 1417 im Flüeli, Obwalden; † 21. März 1487 im Ranft ebenda) war ein einflussreicher Schweizer Bergbauer, Soldat, Einsiedler, Asket und Mystiker. Er gilt als Schutzpatron der Schweiz und wurde 1947 heiliggesprochen.

Gemälde oben von Diebold Schilling dem Jüngeren: Nach Schilderung Diebold Schillings, der bei der Tagsatzung anwesend war, löste sich die verfahrene Situation am 22. Dezember durch eine durch den Stanser Pfarrer Heini (Heimo) Amgrund überbrachte Botschaft des als Bruder Klaus im Ranft bekannten Einsiedlers Niklaus von Flüe.

Geschichte des 16. Jahrhunderts

Geschichte des 14. Jahrhunderts


HELVETIEN UNTER DER HERRSCHAFT DES HEILIGEN RÖMISCHEN REICHES DEUTSCHER NATION

ALTE EIDGENOSSENSCHAFT (1291 BIS 1798)

ACHT ALTE ORTE (1353 BIS 1481)

Um die Verteilung des Erbes der Grafen von Toggenburg kam es 1436–1450 zum Alten Zürichkrieg zwischen den Eidgenossen und Zürich. Zürich unterlag in diesem Konflikt bei St. Jakob an der Sihl. Auch in diesem Konflikt spielte die besondere Grausamkeit und Unerschrockenheit der Innerschweizer Krieger eine wichtige Rolle.



SCHWEIZ