Schweiz im 10. Jahrhundert

image-9628019-10_Schweiz_Wiborada.w640.jpg
Wiborada (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Wiborada († 1. Mai 926 in St. Gallen) war eine Einsiedlerin, geweihte Jungfrau und Märtyrin der katholischen Kirche. Sie lebte als Inklusin in St. Gallen und wurde während eines Ungarneinfalls getötet. Ihre letzte Ruhestätte, deren genaue Lage bei der Kirche St. Mangen heute nicht mehr bekannt ist, war über Jahrhunderte hinweg Ziel vieler Wallfahrer.

Gemälde (Ausschnitt) oben von einem unbekannten Künstler: Salomo im Gespräch mit der hl. Wiborada (Miniatur um 1460, Codex sangallensis 602, S. 298)

Geschichte des 11. Jahrhunderts

Geschichte des 9. Jahrhunderts


DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM BASEL (4. JH. BIS 1803)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM CHUR (4. JH. BIS HEUTE)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM GENF (4. JH. BIS 1821)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM SITTEN (4. JH. BIS 1798)

FÜRSTABTEI SANKT GALLEN (719 BIS 1805 N. CHR.)

GRAFSCHAFT ALTENBURG BEI BRUGG (UM 950 BIS 991)

Um 926 fielen die Ungarn in die Ostschweiz ein und zerstörten unter anderem das Kloster Sankt Gallen. Die Ungarngefahr wurde erst 955 durch den deutschen König Otto auf dem Lechfeld gebannt. Praktisch zur gleichen Zeit tauchten in den 920er-Jahren die aus dem südfranzösischen Fraxinetum (Provence) vorstossenden Araber auf und plünderten und zerstörten in den folgenden Jahren das Wallis und Teile Graubündens. Höhepunkt ihrer Aktivität waren die Plünderungen des Klosters Saint-Maurice und – möglicherweise im selben Jahr – der Überfall auf den Bischofssitz in Chur.



MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM BASEL

Adalbero I.
Bischof von Basel (895-916)


Rudolf II.
Bischof von Basel (917)



Landeolus
Bischof von Basel (917)



Wilhelm
Bischof von Basel (917-921)



Wighard II.
Bischof von Basel (930)



Rudolf III.
Bischof von Basel (950-974)



Gebizo von Altenburg
Bischof von Basel (984)



Adalbero II.
(† 1025)
Fürstbischof von Basel (999-1025)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM CHUR

Diotolfus
Bischof von Chur (888-913)


Waldo I.
Bischof von Chur (920-949)



Hartpert
Bischof von Chur (951-972)



Hiltibald
Bischof von Chur (972-988)



Waldo II.
Bischof von Chur (nach 988)



Ulrich I.
Bischof von Chur (1000-1024)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM GENF

Riculfe
Bischof von Genf (899-906)


Franco
Bischof von Genf (906)



Adelgaud
Bischof von Genf (927)



Aymon
Bischof von Genf (943-950)



Girardus
Bischof von Genf (958-978)



Hugo von Genf
(† 1020)
Bischof von Genf (993-1020)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM SITTEN

Waltherius
Bischof von Sitten (877-899/910)


Asmundus
Bischof von Sitten (932)



Vulfinus
Bischof von Sitten



Manfredus
Bischof von Sitten (um 940)



Vultcherius
Bischof von Sitten



Amizo
Bischof von Sitten



Hugo
Fürstbischof von Sitten (um 993 bis um 1018)




MACHTHABER IN DER FÜRSTABTEI SANKT GALLEN

Salomo III. von Konstanz
(* um 860, † um 919)
Fürstabt von Sankt Gallen (890-919)
Bischof von Konstanz



Hartmann
Fürstabt von Sankt Gallen (922-925)



Engilbert
Fürstabt von Sankt Gallen (925-933)



Thieto
Fürstabt von Sankt Gallen (933-942)



Craloh
Fürstabt von Sankt Gallen (942-958)



Purchart
Fürstabt von Sankt Gallen (958-971)



Notker
Fürstabt von Sankt Gallen (971-975)



Ymmo
Fürstabt von Sankt Gallen (976-984)



Ulrich I.
Fürstabt von Sankt Gallen (984-990)



Kerhart
Fürstabt von Sankt Gallen (990-1001)




MACHTHABER IN DER GRAFSCHAFT ALTENBURG BEI BRUGG

Lanzelin
(Kanzelin oder Landolt)

(† 991)
von Altenburg (evtl. bei Brugg)
Graf von Altenburg
Graf im Thurgau und im Klettgau