Bremen im 11. Jahrhundert

image-9570089-11_Bremen_Kreuzritter.w640.jpg
Gemälde des englischen Malers Edmund Blair Leighton (1853-1922 ).

Foto oben: Westkrypta des Bremer Doms (Entstehungszeit: 1068).

Bremen im 12. Jahrhundert

Bremen im 10. Jahrhundert


ERZBISTUM BREMEN (788 BIS 1648)

Da Bremen und Hamburg Zentren der Skandinavienmission waren, gewannen die Erzbischöfe zeitweise die Kontrolle über die Bistümer des Nordens. Erzbischof Adalbert bemühte sich während seines Episkopates, 1043 bis 1072, um die Erlangung einer Patriarchenwürde. Der Versuch, zum Patriarchen des Nordens aufzusteigen, misslang jedoch.



MACHTHABER IM ERZBISTUM BREMEN

Libentius I.
(† 1013)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (988-1013)


Unwan
(† 1029)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1013-1029)


Libentius II.
(† 1032)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1029-1032)


Hermann von Bremen
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1032-1035)


Adalbrand von Bremen
(† 1043)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1035-1043)


Adalbert von Bremen
(* um 1000, † 1072)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1043-1072)


Liemar
(† 1101)
Erzbischof von Hamburg-Bremen (1072-1101)