Portugal im 16. Jahrhundert

image-9455729-16_Portugal_Ferdinand_Magellan.jpg
Ferdinand Magellan (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Ferdinand Magellan war ein portugiesischer Seefahrer, der im Auftrag der spanischen Krone 1519 zu einer Weltumseglung gen Westen aufbrach, bei der er die nach ihm benannte Magellanstrasse an der Spitze Südamerikas entdeckte, aber deren Ankunft mit nur wenigen Besatzungsmitgliedern (1522) er selbst nicht mehr erlebte. Er wurde nach dem damals verwendeten julianischen Kalender 1480 in Sabrosa, Vila Real in Portugal geboren und starb am 27. April 1521 mit 41 Jahren in Mactan auf den Philippinen.

Gemälde oben von einem unbekannten Künstler: Am 5. April 1524 verliess Vasco da Gama auf der "Santa Catarina do Monte Sinai" Lissabon mit Kurs auf Indien.

Geschichte des 17. Jahrhunderts

Geschichte des 15. Jahrhunderts


KÖNIGREICH PORTUGAL (1139 BIS 1910)

Unter den Avis-Königen ab Manuel I., die das Land bis 1580 regierten, stieg Portugal zur Weltmacht auf. Durch die portugiesischen Entdecker und Eroberer schaffte sich das Land ein Kolonialreich und wurde zur führenden Handelsmacht Europas.



MACHTHABER IM KÖNIGREICH PORTUGAL

Manuel I. der Glückliche
(1469-1521)
König von Portugal (1495-1521)



Johann III. der Fromme
(1502-1557)
König von Portugal (1521-1557)



Sebastian I. der Ersehnte
(1554-1578)
König von Portugal (1557-1578)



Heinrich I.
(1512-1580)
König von Portugal (1578-1580)
Erzbischof von Lissabon



Philipp I.
(1527-1598)
König von Portugal (1580-1598)
König von Neapel, Sardinien, Sizilien und Spanien
Herzog von Luxemburg und Mailand
Royal Consort von England und Irland
Fürst von Asturien
Grossmeister des Ordens vom Goldenen Vlies



Philipp II.
(1578-1621)
König von Portugal (1598-1621)
König von Neapel, Sardinien, Sizilien und Spanien
Herzog von Luxemburg und Mailand
Fürst von Asturien