Litauen im 13. Jahrhundert

image-9532850-13_Litauen_Vytenis.w640.jpg
Vytenis (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Vytenis († 1316) war ab 1295 Grossfürst von Litauen. Als Sohn des Grossfürsten Butvydas wurde er schon früh zur Übernahme der Herrschaft vorbereitet.

Foto oben: Burg Medininkai (im 13./14. Jh. erbaut)

Geschichte des 14. Jahrhunderts

Geschichte des 12. Jahrhunderts


GROSSFÜRSTENTUM LITAUEN (13. JH. BIS 1569)

Mindaugas wird die Einigung der fünf Fürstentümer Litauens zu einem Staatswesen angerechnet, auch wenn seine Machtposition umstritten war. Voraussetzung war die Bildung militärischer Gefolgschaften, zum Teil aus der bäuerlichen Bevölkerung abgesondert, zum Teil aus geflohenen Russen rekrutiert, welche die Machtposition des Fürsten im Land stärkten.



MACHTHABER IM FÜRSTENTUM BZW. GROSSFÜRSTENTUM LITAUEN

Narymontas
Fürst von Litauen (13. Jh.)


Kiernus
Grossfürst von Litauen

Skirmantas
Grossfürst von Litauen


Giligin
Grossfürst von Litauen

Roman von Ruthenien
Grossfürst von Litauen

Mindaugas I.
(* um 1203, † 1263)
Grossfürst von Litauen (1238-1263)


Treniota
(* um 1210, † 1264)
Grossfürst von Litauen (1263-1264)


Vaišelga
(† 1268)
Grossfürst von Litauen (1264-1267)


Svarnas
(* um 1230, † 1269)
Grossfürst von Litauen (1267-1269)


Vid von Davils
Grossfürst von Litauen (1269-1270)

Traidenis
Grossfürst von Litauen (1270-1282)

Daumantas
Grossfürst von Litauen (1282-1285)

Butegeidis
Grossfürst von Litauen (1285-1291)

Budvydas
(† um 1295)
Grossfürst von Litauen (1291-1295)


Vytenis
(† 1316)
Grossfürst von Litauen (1295-1316)