Indien im 16. Jahrhundert

image-9437186-16_Indien_Babur.jpg
Babur (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Zahir ad-Din Muhammad Babur (* 14. Februar 1483 in Andischon, Ferghanatal, heute Usbekistan; † 26. Dezember 1530 in Agra, heute Indien), auch Babur Chan oder Babur Schah, war der Begründer des Mogulreiches. Er war nach eigenen Angaben dschingisidischer und timuridischer Herkunft.

Foto oben: Humayun-Mausoleum (erbaut: 1562-1570)

Geschichte des 17. Jahrhunderts

Geschichte des 15. Jahrhunderts


LODI-DYNASTIE (1451 BIS 1526)

MOGULREICH (1526 BIS 1858)

SURI-DYNASTIE (1540 BIS 1555)

Endgültig unter ging das Delhi-Sultanat 1526, als Zahir ud-Din Muhammad, genannt Babur (persisch „Biber“), den letzten Sultan besiegte. Babur stammte aus dem heute usbekischen Fergana, einem der vielen muslimischen Kleinfürstentümer Transoxaniens, die von den Timuriden beherrscht wurden.



MACHTHABER DER LODI-DYNASTIE

Sikandar Lodi
(† 1517)
Sultan von Delhi (1489-1517)



Ibrahim Lodi
(† 1526)
Sultan von Delhi (1517-1526)




MACHTHABER IM MOGULREICH

Babur
(1483-1530)
Grossmogul von Indien (1526-1530)



Humayun
(1508-1556)
Grossmogul von Indien (1530-1540)



Humayun
(1508-1556)
Grossmogul von Indien (1555-1556)



Akbar I.
(1542-1605)
Grossmogul von Indien (1556-1605)




MACHTHABER DER SURI-DYNASTIE

Sher Shah Suri
(* um 1486, † 1545)
Sultan von Delhi (1540-1545)



Islam Shah Suri
(* um 1510, † 1554)
Sultan von Delhi (1545-1553)



Muhammad V.
Sultan von Delhi (1553-1555)



Firuz IV.
Sultan von Delhi (1555)



Ibrahim III.
Sultan von Delhi (1555)



Sikander III.Schah
Sultan von Delhi (1555)