Indien im 10. Jahrhundert

image-9616937-10_Indien_Kameltreiber.jpg
Gemälde von Edwin Lord Weeks
(* 1849 in Boston; † 1903 in Paris) war – zusammen mit seinem Zeitgenossen Frederick Arthur Bridgman – der bedeutendste US-amerikanische Zeichner und Maler des Orientalismus.

Foto oben: Der Brihadishvara-Tempel ist ein der hinduistischen Gottheit Shiva geweihter Tempel in der ehemaligen Hauptstadt des Chola-Reichs Thanjavur im indischen Bundesstaat Tamil Nadu, der unter Rajaraja I. erbaut wurde. (Entstehungszeit: 995).

Geschichte des 12. Jahrhunderts

Geschichte des 10. Jahrhunderts


CHOLA-REICH (300 V. CHR. BIS 13. JH.)

Das tamilische Chola-Reich war eines der bedeutendsten indischen Königreiche und gilt bis zum heutigen Tag als das einflussreichste hinduistische Reich. Wie die alten Griechen und Römer verstanden es die tamilischen Chola, weitreichenden kulturellen Einfluss auf ihre Nachbarn in Südindien und in ganz Südostasien auszuüben.



MACHTHABER IM CHOLA-REICH

Athiththa Chola
König von Chola (881-907)


Paranthaha Chola I.
König von Chola (907-955)



Kandarathiththa Chola
König von Chola (950-957)



Arinchchaya Chola
König von Chola (956-957)



Paranthaha Chola II.
König von Chola (957-970)



Uththama Chola
König von Chola (973-985)



Rajaraja I.
(† 1014)
König von Chola (985-1014)