Kroatien im 13. Jahrhundert

image-9532331-13_Kroatien_Andreas_II.w640.JPG
Andreas II. (gemalt von Josef Kriehuber)
Andreas II. von Ungarn (* um 1177; † 21. September 1235 in Ofen, begraben in Egresch, Banat; heute Igriș, Rumänien) aus dem Geschlecht der Arpaden war 1205–1235 König von Ungarn. Sein Vater war Béla III. Seine Mutter war Agnes de Châtillon.

Foto oben: Schloss Trakošćan wurde im 13. Jahrhundert erbaut.

Geschichte des 14. Jahrhunderts

Geschichte des 12. Jahrhunderts


KROATIEN IN PERSONALUNION MIT UNGARN (1102 BIS 1526)

Andreas II. beteiligte sich am Fünften Kreuzzug. Am 1. Juni 1217 stach er zusammen mit Leopold VI. von Österreich vom Hafen von Split aus in Richtung Palästina in See, wo Jerusalem von den Muslimen zurückerobert werden sollte. In der Heimat erhielt er hierfür den Beinamen Der Hierosolymitaner („Der Jerusalemer“). Seine Reise führte ihn über Zypern nach Akkon, von wo er ohne entscheidenden Erfolg gegen das ayyubidische Heer operierte. Nachdem er im Dezember 1217 die Belagerung einer muslimischen Burg auf dem Berg Tabor erfolglos aufgeben musste, verliess er im Januar 1218 mit seinem Kontingent vorzeitig den Kreuzzug und kehrte nach Ungarn zurück.



MACHTHABER IN KROATIEN

Emmerich
(1174-1204)
König von Kroatien (1196-1204)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Ladislaus III. das Kind
(* um 1199, † 1205)
König von Kroatien (1204-1205)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Andreas II.
(* um 1177, † 1235)
König von Kroatien (1205-1235)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Béla IV.
(1206-1270)
König von Kroatien (1235-1270)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Stephan V.
(1239-1272)
König von Kroatien (1270-1272)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Ladislaus IV. der Kumane
(1262-1290)
König von Kroatien (1272-1290)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn



Andreas III. der Venezianer
(* um 1265, † 1301)
König von Kroatien (1290-1301)
König von Dalmatien, Rama und Ungarn