Burgund im 14. Jahrhundert

image-9500435-14_Burgund_Philipp_II.jpg
Gemälde eines unbekannten Künstlers:
Philipp II. der Kühne (1342-1404) war vierter Sohn des französischen Königs Johann des Guten aus dem Haus Valois und Guthas von Luxemburg. Als Herzog von Burgund wurde er Begründer des jüngeren Hauses Burgund als Seitenzweig der Valois.

Gemälde oben des französischen Malers Georges de la Tour (1593-1652).

Burgund im 15. Jahrhundert

Burgund im 14. Jahrhundert

Burgund im 13. Jahrhundert

Burgund im 12. Jahrhundert

Burgund im 11. Jahrhundert

Burgund im 10. Jahrhundert


HERZOGTUM BURGUND (918 BIS 1790)

Der grossen Pest fiel 1348 etwa die Hälfte der Bewohner Burgunds zum Opfer. Im Spätmittelalter erreichte das Reich des Hauses Valois-Burgund de facto den Status einer unabhängigen Mittelmacht in Europa.



MACHTHABER IM HERZOGTUM BURGUND

Robert II.
(* um 1248, † 1305)
Herzog von Burgund (1272-1305)


Hugo V.
(1294-1315)
Herzog von Burgund (1306-1315)


Odo IV.
(1295-1350)
Herzog von Burgund (1315-1350)


Philipp I.
(1346-1361)
Pfalzgraf von Burgund (1347-1361)
Herzog von Burgund (1350-1361)

Graf von Artois


Philipp II.
(1342-1404)
Herzog von Burgund (1363-1404)