Burgund im 11. Jahrhundert

image-9573410-11_Burgund_Frau.gif
Gemälde des französischen Malers Georges de la Tour (1593-1652):

Foto oben: Das Schloss Sully ist ein Wasserschloss im burgundischen Ort Sully, Département Saône-et-Loire, etwa 14 Kilometer nordöstlich von Autun am linken Ufer der Drée. (Entstehungszeit: ab Mitte des 16. Jahrhunderts auf den Fundamenten einer mittelalterlichen Vorgängeranlage)

Burgund im 15. Jahrhundert

Burgund im 14. Jahrhundert

Burgund im 13. Jahrhundert

Burgund im 12. Jahrhundert

Burgund im 11. Jahrhundert

Burgund im 10. Jahrhundert


HERZOGTUM BURGUND (918 BIS 1790)

KÖNIGREICH BURGUND (930 BIS 1056)

Das Königreich Burgund ging 1033 durch Erbfall an das Heilige Römische Reich. Trotz einheitlicher Verwaltung durch das Rektorat zerfiel Burgund zunehmend in selbstständige Grafschaften, unter ihnen die Grafschaft Burgund, die später zur Pfalz- und zur Freigrafschaft wurde.



MACHTHABER IM KÖNIGREICH BURGUND

Rudolf III.
(* um 970, † 1032)
König von Burgund (993-1032)


Konrad II. der Ältere
(* um 990, † 1039)
König von Burgund (1033-1039)
Römisch-deutscher Kaiser
Römisch-deutscher König
Herzog von Bayern


Heinrich III.
(1017-1056)
König von Burgund (1038-1056)
Römisch-deutscher Kaiser
Römisch-deutscher König
Herzog von Bayern, Kärnten und Schwaben
Markgraf von Verona



MACHTHABER IM HERZOGTUM BURGUND

Heinrich der Grosse
(* um 946, † 1002)
Herzog von Burgund (965-1002)


Robert II. der Fromme
(972-1031)
Herzog von Burgund (1002-1016)
König von Frankreich


Heinrich I.
(1008-1060)
Herzog von Burgund (1016-1032)
König von Frankreich


Robert I. der Alte
(1011-1076)
Herzog von Burgund (1032-1076)


Hugo I.
(1057-1093)
Herzog von Burgund (1076-1078)


Odo I. der Rote
(* um 1058, † 1102)
Herzog von Burgund (1079-1102)