Aargau im 14. Jahrhundert

image-9511031-14_Aargau_Ruine_Stein.jpg
Ruine Stein in Baden: erbaut vor 1000)

Foto oben: Kloster Muri (gegründet 1027)

Geschichte des 15. Jahrhunderts

Geschichte des 13. Jahrhunderts


AARGAU UNTER DER HERRSCHAFT DER GRAFSCHAFTEN LENZBURG, KYBURG UND HABSBURG

GRAFSCHAFT HABSBURG (UM 1000 BIS 1386)

GRAFSCHAFT HABSBURG-LAUFENBURG (1232 BIS 1408)

Keiner aargauischen Stadt gelang es, ein grösseres eigenes Territorium aufzubauen. Gründe dafür waren die relativ späte Gründung, eingeschränkte Stadtrechte und mächtige Landesherren.



MACHTHABER IN DER GRAFSCHAFT HABSBURG

Albrecht I.
(1255-1308)
Graf von Habsburg (1291-1308)
Römisch-deutscher König
Herzog von Österreich und der Steiermark



Leopold I.
(1290-1326)
Graf von Habsburg (1308-1326)
Herzog von Österreich und der Steiermark



Friedrich der Schöne
(1289-1330)
Graf von Habsburg (1326-1330)
Römisch-deutscher König
Herzog von Österreich



Albrecht II.
(1298-1358)
Graf von Habsburg (1330-1358)
Herzog von Kärnten und Österreich



Leopold III. der Gerechte
(1351-1386)
Graf von Habsburg (1358-1386)
Herzog von Kärnten
Graf von Tirol




MACHTHABER IN DER GRAFSCHAFT HABSBURG-LAUFENBURG

Rudolf III.
(1270-1314)
Graf von Habsburg-Laufenburg (1291-1308)
Landgraf im Klettgau



Johann I.
(* um 1297, † 1337)
Graf von Habsburg-Laufenburg
Landgraf im Klettgau
Vogt des Klosters Rheinau



Johann II.
(† 1380)
Graf von Habsburg-Laufenburg
Landgraf im Klettgau
Graf von Neu-Rapperswil



Rudolf IV.
(* um 1322, † 1383)
Graf von Habsburg-Laufenburg
Landgraf im Klettgau und Sisgau
Landvogt in Oberelsass und Schwaben



Johann IV.
(* um 1355, † 1408)
Graf von Habsburg-Laufenburg
Landgraf im Klettgau
Herr zu Laufenburg, Rheinau, Krenkingen und Rotenberg
Landvogt der Herrschaft Österreich im Thurgau, Aargau und auf dem Schwarzwald