Niederlande im 11. Jahrhundert

image-9581144-11_Niederlande_Dietrich_IV.png
Dietrich IV. (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Dietrich IV. († 13. Januar 1049 in Dordrecht) war von 1039 bis 1049 Graf von Holland.

Foto oben: Schloss Ammersoyen in Gelderland in den Niederlanden (Entstehungszeit: vor 1026)

Geschichte des 12. Jahrhunderts

Geschichte des 10. Jahrhunderts


GRAFSCHAFT HOLLAND (10. JH. BIS 1548)

Im Jahr 1046 führte Kaiser Heinrich III. einen Feldzug gegen Dietrich IV., dem es jedoch gelang, die dabei verlorenen Gebiete wieder zurückzuerobern. 1047 schloss sich Dietrich dem Aufstand Gottfried des Bärtigen gegen den Kaiser an. Dieser marschierte erneut in Holland ein, musste sich nach anfänglichen Erfolgen jedoch wieder zurückziehen. 1049 kam es erneut zu einem Konflikt mit den Bischöfen, die Dordrecht besetzten. Dietrich gelang es, die Stadt zurückzugewinnen, am 13. Januar 1049 geriet er jedoch in einen Hinterhalt der bischöflichen Truppen und wurde getötet.



MACHTHABER IN DER GRAFSCHAFT HOLLAND

Dietrich III. der Jerusalemer
(† 1039)
Graf von Holland (993-1039)



Dietrich IV.
(† 1049)
Graf von Holland (1039-1049)



Florens I.
(* um 1020, † 1061)
Graf von Holland (1049-1061)



Dietrich V.
(1053-1091)
Graf von Holland (1061-1091)



Florens II. der Dicke
(* um 1080, † 1122)
Graf von Holland (1091-1121)