Aquitanien im 15. Jahrhundert

image-9474605-15_Aquitanien_Heinrich_V.w640.JPG
Gemälde eines unbekannten Künstlers:
Heinrich V. (1387-1422) war der älteste überlebende Sohn von Heinrich IV. und Mary de Bohun. Von 1413 bis 1422 war er König von England, der zweite aus dem Haus Lancaster.

Gemälde oben eines unbekannten Künstlers:
Schlacht bei Castillon.

Aquitanien im 14. Jahrhundert

Aquitanien im 13. Jahrhundert

Aquitanien im 12. Jahrhundert

Aquitanien im 11. Jahrhundert

Aquitanien im 10. Jahrhundert


HERZOGTUM AQUITANIEN (GUYENNE) (909 BIS 1453)

Am 12. Oktober 1453 wurde das Gebiet von Frankreich erobert. Mit dieser Eroberung liessen Historiker den Hundertjährigen Krieg enden (obwohl die Feindseligkeiten zwischen Frankreich und England dadurch nicht schlagartig beseitigt waren). Das eroberte Land wurde behauptet und als Provinz Guyenne der Krondomäne hinzugefügt.



MACHTHABER IM HERZOGTUM AQUITANIEN (GUYENNE)

Heinrich V.
(1387-1422)
Herzog von Guyenne (1399-1422)
König von England
Herzog von Cornwall und Lancaster
Lord von Irland


Heinrich VI.
(1421-1471)
Herzog von Guyenne (1422-1453)
König von England
Herzog von Cornwall
Lord von Irland