Sambia im 19. Jahrhundert

image-8440538-19_Sambia_Cecil_Rhodes.jpg
Cecil Rhodes
Cecil John Rhodes war ein britischer Unternehmer und Politiker. In der Hochphase des Imperialismus war er einer der führenden Akteure des Wettlaufs um Afrika. Die von ihm für das Britische Weltreich erworbenen Kolonien wurden nach ihm Nordrhodesien und Südrhodesien genannt. Er wurde am 5. Juli 1853 in Bishop’s Stortford, Hertfordshire, England, geboren und starb am 26. März 1902 in Muizenberg bei Kapstadt.

KÖNIGREICH BAROTSE (17. JH. BIS HEUTE)

1851 erreicht David Livingstone erstmals das heutige Sambia, 1855 sieht er als erster Europäer die Victoria-Fälle und 1873 die Bangweulusümpfe. Die erste Missionsstation wird 1884 durch François Coillard in Sesheke im Königreich Barotse eingerichtet. 1888 erwirbt der Brite Cecil Rhodes Schürfrechte von lokalen Herrschern. 1890 wird das Gebiet Teil des nach Rhodes benannten Rhodesien.


MACHTHABER IM KÖNIGREICH BAROTSE

Mwananyanda Liwale
König von Barotseland


Mulambwa Santulu
König von Barotseland (1812-1830)


Silumelume
König von Barotseland (1830)


Mubukwanu
König von Barotseland (1830-1838)


Imasiku
König von Barotseland (1838)


Sebetwane
König von Barotseland (1838-1851)


Mma Motshisane
König von Barotseland (1851)


Sekeletu
König von Barotseland (1851-1863)


Mambili
König von Barotseland (1863)


Liswaniso
König von Barotseland (1863)


Mbololo
König von Barotseland (1863-1864)


Sipopa
König von Barotseland (1864-1876)


Mowa Mamili
Regent von Barotseland (1876)


Mwanawina II.
König von Barotseland (1876-1878)


Lewanika I.
(* um 1842, + 1916)
König von Barotseland (1878-1884)


Akufuna
König von Barotseland (1884-1885)


Sikufele
König von Barotseland (1885)


Lewanika I.
(* um 1842, + 1916)
König von Barotseland (1885-1916)