Polen im 19. Jahrhundert

image-8436347-19_Polen_Henryk_Sienkiewicz.w640.png
Henryk Sienkiewicz (gemalt von Kasimir Pochwalski)
war ein polnischer Schriftsteller (u. a. „Quo vadis?“) und Träger des Nobelpreises für Literatur 1905 „auf Grund seiner grossartigen Verdienste als epischer Schriftsteller“. Er wurde am 5. Mai 1846 in Wola Okrzejska in Polen geboren und starb mit 70 Jahren am 15. November 1916 in Vevey in der Schweiz.

POLEN UNTER DER HERRSCHAFT FRANKREICHS (1795 BIS 1815)

HERZOGTUM WARSCHAU (1807 BIS 1815)

KONGRESSPOLEN (1815 BIS 1916)

Aufgrund der Niederlagen der polnisch-französischen Allianz im Russlandfeldzug 1812 und in der Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813 kommt es zu keiner Wiederherstellung Polens.





MACHTHABER IN POLEN

Alexander I.
(1777-1825)
König von Polen (1815-1825)
Zar von Russland


Nikolaus I.
(1796-1855)
König von Polen (1825-1830)
Zar von Russland