Kanada im 16. Jahrhundert

image-9463451-16_Kanada_Henry_Hudson.jpg
Henry Hudson (gemalt von John Collier)
Henry Hudson (* um 1565; † um 1611) war ein englischer Seefahrer, der durch vier Entdeckungsreisen berühmt wurde. 1611 wurde auf dem Rückweg die Verpflegung knapp und die Mannschaft meuterte. Hudson, sein Sohn und sieben weitere Besatzungsmitglieder wurden bei Tagesanbruch am 23. Juni 1611 in einem kleinen Boot ausgesetzt und blieben danach verschollen.

Gemälde oben von Frances Anne Hopkins

Geschichte des 17. Jahrhunderts

Geschichte des 15. Jahrhunderts


NEUFRANKREICH (1534 BIS 1763)

Die Expedition von Jacques Cartier erkundete 1534/1535 das Gebiet um den Sankt-Lorenz-Strom und nahm es für Frankreich in Besitz. Erste Siedlung in Neufrankreich war das 1600 gegründete Tadoussac. Die Siedlung musste zwar aufgegeben werden, blieb aber als Handelsposten bestehen.



MACHTHABER IN NEUFRANKREICH

Jacques Cartier
(1491-1557)
Gouverneur von Neufrankreich (1534-1541)



Jean-François de La Rocque de Roberval
(1500-1560)
Generalleutnant von Neufrankreich (1541-1543)



Troilus de Mesgouez, Marquis de La Roche-Mesgouez
Generalleutnant von Neufrankreich (1598-1606)