Österreich im 14. Jahrhundert

image-9507581-14_Österreich_Albrecht_III.jpg
Albrecht III. (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Herzog Albrecht III. von Österreich (* zwischen dem 18. November 1349 und dem 16. März 1350 in der Wiener Hofburg oder vielleicht am 9. September 1349 oder 1350; † 28. August / 29. August 1395 auf Schloss Laxenburg), genannt Albrecht mit dem Zopf, war als Albrecht VII. Graf von Habsburg. Er herrschte von 1365 bis 1395 über das Herzogtum Österreich und mit Unterbrechungen auch über die Herzogtümer Steiermark, Kärnten und Krain und über die Grafschaft Tirol sowie andere Herrschaften, die sich im Besitz seiner Dynastie befanden.

Gemälde oben von einem unbekannten Künstler: Elisabeth von Luxemburg (links), Albrecht III. (Mitte) und Beatrix von Zollern (rechts) mit ihren Wappen im Habsburger-Stammbaum

Geschichte des 15. Jahrhunderts

Geschichte des 13. Jahrhunderts


HERZOGTUM ÖSTERREICH (1156 BIS 1453)

1335 konnten die Habsburger die Meinhardiner in Kärnten und Krain beerben und 1363 fiel auch Tirol an Herzog Rudolf IV.



ÖSTERREICH







MACHTHABER IM HERZOGTUM ÖSTERREICH

Albrecht I.
(1255-1308)
Herzog von Österreich und der Steiermark (1282-1308)
Römisch-deutscher König
Graf von Habsburg


Friedrich III. der Schöne
(1289-1330)
Herzog von Österreich (1308-1330)
Römisch-deutscher König


Albrecht II.
(1298-1358)
Herzog von Österreich (1330-1358)
Herzog von Kärnten


Rudolf IV.
(1339-1365)
Herzog von Österreich (1358-1365)
Herzog von Kärnten
Graf von Tirol


Albrecht III.
(* um 1349, † 1395)
Herzog von Österreich (1365-1395)
Herzog von Kärnten
Graf von Tirol


Albrecht IV.
(1377-1404)
Herzog von Österreich (1395-1404)