Norwegen im 19. Jahrhundert

image-8427674-19_Norwegen_Henrik_Ibsen.jpg
Henrik Ibsen
Henrik Johan Ibsen war ein norwegischer Schriftsteller und vielgespielter Dramatiker seiner Zeit, aus dessen Feder u. a. die Dramen „Peer Gynt“ (1867), „Nora oder Ein Puppenheim“ (1879) und „Gespenster“ (1881) stammen. Er wurde am 20. März 1828 in Skien in Norwegen geboren und starb am 23. Mai 1906 mit 78 Jahren in Kristiania.

KÖNIGREICH NORWEGEN (UM 870 BIS HEUTE)

Am 27. Februar 1814 proklamiert Norwegen seine Unabhängigkeit im Hinblick auf die geplante Union mit Schweden und beendet so die Dänisch-Norwegische Personalunion.


MACHTHABER IM KÖNIGREICH NORWEGEN

Christian VII.
(1749-1808)
König von Norwegen (1766-1808)
König von Dänemark


Friedrich VI.
(1768-1839)
König von Norwegen (1808-1814)
König von Dänemark


Christian VIII.
(1786-1848)
König von Norwegen (1814)
König von Dänemark


Karl II.
(1748-1818)
König von Norwegen (1814-1818)
König von Schweden


Karl III. Johann
(1763-1844)
König von Norwegen (1818-1844)
König von Schweden


Oskar I.
(1799-1859)
König von Norwegen (1844-1859)
König von Schweden


Karl XV.
(1826-1872)
König von Norwegen (1859-1872)
König von Schweden


Oskar II.
(1829-1907)
König von Norwegen (1872-1905)
König von Schweden