Ungarn im 10. Jahrhundert

image-9630845-10_Ungarn_Taksony.w640.JPG
Taksony (Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind)
Taksony (* 931; † 970 oder 973) war 955 bis ca. 970 Grossfürst der Ungarn. Er stammte aus dem Geschlecht der Árpáden und war Sohn des Grossfürsten Zoltán.

Rundgemälde (Detail) oben von Árpád Feszty: Fürst Árpád (* um 845; † um 907), Sohn des Fürsten Álmos und Grossfürst der vereinten Magyarenstämme (886–907) war die führende Gestalt nach der ungarischen Landnahme und Begründer der Árpáden-Dynastie.

Geschichte des 11. Jahrhunderts

Geschichte des 9. Jahrhunderts


GROSSFÜRSTENTUM UNGARN (886 BIS 1000)

Die Magyaren wanderten, angeführt von dem Grossfürsten Árpád, Ende des 9. Jahrhunderts, angeblich im Jahre 896, in das Karpatenbecken ein und führten Raubzüge durch ganz Europa. Diese wurden auch von Árpáds Nachfolgern erfolgreich weitergeführt, bis 955 Otto I. die Angriffe der Ungarn durch einen vernichtenden Sieg auf dem Lechfeld zurückschlagen konnte.



MACHTHABER IM GROSSFÜRSTENTUM UNGARN

Árpád
(* um 845, † 907)
Grossfürst von Ungarn (886-907)



Szabolcs
(* um 845, † 907)
Grossfürst von Ungarn (907-947)



Zoltán
(* um 896, † 950)
Grossfürst von Ungarn (907-956)



Fajsz
Grossfürst von Ungarn (948-955)



Faksony
(* 931, † um 971)
Grossfürst von Ungarn (955-971)



Géza
(* um 940, † 997)
Grossfürst von Ungarn (971-997)



Stephan I. der Heilige
(969-1038)
Grossfürst von Ungarn (997-1000/1001)
König von Ungarn (1000/1001-1038)