Türkei im 10. Jahrhundert

image-9628706-10_Türkei_Johannes_Tzimiskes.jpg
Gemälde von Klavdy Lebedev: Treffen von Swjatoslaw I. und Johannes Tzimiskes
Johannes I. Tzimiskes (* wahrscheinlich 924 in Konstantinopel; † 10. Januar 976 ebenda) war von 969 bis 976 byzantinischer Kaiser.

Foto oben: Hurman Kalesi ist eine byzantinisch-seldschukische Festung in der südlichen Zentraltürkei (Entstehungszeit: vermutlich 10. Jh.)

Geschichte des 11. Jahrhunderts

Geschichte des 9. Jahrhunderts


BYZANTINISCHES REICH (395 BIS 1453)

Aussenpolitisch gewann das Byzantinische Reich nach und nach an Boden: Unter Nikephoros II. Phokas wurde Kreta zurückerobert; die Grenzsicherung im Osten lag nun weitgehend in den Händen der Akriten. Johannes I. Tzimiskes weitete den byzantinischen Einfluss bis nach Syrien und kurzzeitig sogar bis nach Palästina aus, während die Bulgaren niedergehalten wurden. Byzanz schien wieder auf dem Weg zur regionalen Hegemonialmacht zu sein.



MACHTHABER IM BYZANTINISCHEN REICH

Leo VI. der Weise
(866-912)
Byzantinischer Kaiser (886-912)



Alexander
(870-913)
Byzantinischer Kaiser (912-913)



Konstantin VII. der Purpurgeborene
(905-959)
Byzantinischer Kaiser (913-959)



Romanos II.
(938-963)
Byzantinischer Kaiser (959-963)



Nikephoros II. Phokas
(912-969)
Byzantinischer Kaiser (963-969)



Johannes Tzimiskes
(* um 924, † 976)
Byzantinischer Kaiser (969-976)



Basileios II.
(958-1025)
Byzantinischer Kaiser (976-1025)