Sudan im 7. Jahrhundert

image-9672836-07_Sudan_Kairo-9bf31.w640.jpg
Gemälde von Alberto Pasini
(* 3. September 1826, Busseto, Italien, † 15. Dezember 1899, Cavoretto, Turin, Italien), italienischer Maler. Er ist bekannt dafür, orientalistische Motive in einem spätromantischen Stil darzustellen.

Geschichte des 8. Jahrhunderts

Geschichte des 6. Jahrhunderts


KÖNIGREICH NOBATIA (410 BIS 655)

KÖNIGREICH MAKURIA (651 BIS 14. JH.)

Zwischen dem fünften und sechsten Jahrhundert etablierte sich das Christentum, ausgehend vor allem vom koptischen Ägypten, aber zum Teil auch vom heutigen Äthiopien und von Byzanz, in nördlichen und östlichen Teilen des Sudan. Es entstanden die christlichen Königreiche Alwa, Makuria und Nobatia, von denen Makuria das bekannteste ist. Ab 640 n. Chr. verbreitete sich der Islam im Norden durch arabische Händler.



MACHTHABER IM KÖNIGREICH MAKURIA

Qalidurut
König von Makuria (um 651/652)


Mercurios
König von Makuria (696-710)




MACHTHABER IM KÖNIGREICH NOBATIA

Zacharias
König von Nobatia (um 645-655)