Schleswig im 17. Jahrhundert

image-9388106-17_Schleswig_Friedrich_III.jpg
Friedrich III. (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Friedrich III., auch: Frederik III. (* 18. März 1609 in Haderslev (deutscher Name: Hadersleben); † 9. Februar 1670 in Kopenhagen) war König von Dänemark und Norwegen von 1648 bis 1670.

Gemälde oben von einem unbekannten Künstler: Stadtansicht Schleswigs um 1600

Geschichte des 18. Jahrhunderts

Geschichte des 16. Jahrhunderts


HERZOGTUM SCHLESWIG (UM 1200 BIS 1864)

HERZOGTUM SCHLESWIG-HOLSTEIN-GOTTORF (1544 BIS 1721)

Das Herzogtum Schleswig entwickelte sich ab etwa 1200 und existierte bis 1864. Es umfasste im Wesentlichen das heutige Nordschleswig (Dänemark) und Südschleswig (Deutschland, Schleswig-Holstein).



MACHTHABER IM HERZOGTUM SCHLESWIG

Christian IV.
(1577-1648)
Herzog von Schleswig (1588-1648)
König von Dänemark und Norwegen



Friedrich III.
(1609-1670)
Herzog von Schleswig (1648-1670)
König von Dänemark und Norwegen
Erzbischof von Bremen
Bischof von Verden



Christian V.
(1646-1699)
Herzog von Schleswig (1670-1699)
König von Dänemark und Norwegen



Friedrich IV.
(1671-1730)
Herzog von Schleswig (1699-1730)
König von Dänemark und Norwegen




MACHTHABER IM HERZOGTUM SCHLESWIG-HOLSTEIN-GOTTORF

Johann Adolf
(1575-1616)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1590-1616)
Erzbischof von Bremen
Fürstbischof von Lübeck



Friedrich III.
(1597-1659)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1616-1659)



Christian Albrecht
(1641-1695)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1659-1694)
Bischof von Lübeck



Friedrich IV.
(1671-1702)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1694-1702)