Rumänien im 14. Jahrhundert

image-9510107-14_Rumänien_Mircea_cel_Batran.jpg
Mircea cel Bătrân (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Mircea I. cel Bătrân (* 1355; † 31. Januar 1418) war einer der wichtigsten Woiwoden der Walachei. Sein Name bedeutet im modernen Rumänisch „Mircea der Alte“, aber die ursprüngliche Bedeutung des Namens ist „Mircea der Ältere“. Er war der Sohn des Woiwoden Radu I. und seiner Frau Calinica, die von einer Adelsfamilie abstammte. Seine Herrschaft dauerte von 1386 bis zu seinem Tode.

Gemälde oben von Nicolae Grigorescu

Geschichte des 15. Jahrhunderts

Geschichte des 13. Jahrhunderts


FÜRSTENTUM WALACHEI (1310 BIS 1859)

FÜRSTENTUM MOLDAU (1354 BIS 1859)

Erst im 14. Jahrhundert entstanden die grösseren Fürstentümer Moldau und Walachei. Siebenbürgen war zu dieser Zeit ein im Wesentlichen autonomer Teil des ungarischen Königreichs, ein Ergebnis der Eroberung der vorher existierenden kleineren politischen Formationen im 11.–13. Jahrhundert.



MACHTHABER IM FÜRSTENTUM WALACHEI

Tochomerius
Fürst der Walachei (1298-1310)


Basarab I.
(† 1352)
Fürst der Walachei (1310-1352)



Alexandru I. der Alte
Fürst der Walachei (1352-1364)



Nicolae
Fürst der Walachei (1364)



Vladislav I.
Fürst der Walachei (1364-1377)



Radu II.
Fürst der Walachei (1377-1383)



Dan II.
Fürst der Walachei (1383-1386)



Mircea cel Bătrân
(1355-1418)
Fürst der Walachei (1386-1394)



Vlad I. Uzurpatorul
Fürst der Walachei (1394-1397)



Mircea cel Bătrân
(1355-1418)
Fürst der Walachei (1397-1418)




MACHTHABER IM FÜRSTENTUM MOLDAU

Dragoș
Fürst von Moldau (1352-1353)


Sas
Fürst von Moldau (1354-1358)



Bâlc
Fürst von Moldau (1359)



Bogdan I.
Fürst von Moldau (1359-1367)



Petru I.
Fürst von Moldau (1367-1368)



Latcu
Fürst von Moldau (1368-1373)



Costea
Fürst von Moldau (1373-1375)



Petru II.
Fürst von Moldau (1375-1391)



Roman Musat
Fürst von Moldau (1391-1394)



Stefan I.
Fürst von Moldau (1394-1399)



Iuga
Fürst von Moldau (1399-1400)



Alexandru cel Bun
(† 1432)
Fürst von Moldau (1400-1432)