Kotys und der Koran

image-8764703-08_Jakobus_der_Ältere.jpg
Apostel Jakobus der Ältere
Er wird mit seinem Bruder Polemon und dem späteren Kaiser Caligula in Rom erzogen. Im Jahr 38 n. Chr. verleiht ihm Caligula Kleinarmenien und Teile Arabiens. Sein Name: Kotys.

Kotys (* 10 v. Chr.) ist ein Sohn des Kotys, Sohn des thrakischen Königs Rhoimetalkes I., und der pontischen Königin Antonia Tryphaina. Diese ist eine Enkelin des Feldherren Marcus Antonius. Kotys‘ Vater stirbt 8 v. Chr., woraufhin seine Mutter König Archelaos von Kappadokien heiratet. Die Familie zieht nach Kappadokien, wo Kotys mit seinen Geschwistern aufwächst. Archelaus stirbt im Jahr 17 n. Chr., woraufhin die Familie wieder nach Pontus zurückzieht.

Kotys wird in Rom mit Caligula erzogen. Im Jahr 38 n. Chr. verleiht ihm Caligula auf Senatsbeschluss Armenia minor (Kleinarmenien) und später auch noch Teile Arabiens, wo 632 n. Chr. der Koran entsteht.

Es ist nicht bekannt, wie gross der Einfluss des Fürsten aus Pontus in Arabien ist. Interessant ist aber, dass nach islamischer Auffassung Jesus nicht am Kreuz gestorben ist. Die Juden sagen: «Wir haben Christus Jesus, den Sohn der Maria und Gesandten Gottes, getötet.» Aber sie haben ihn in Wirklichkeit nicht getötet und auch nicht gekreuzigt. Vielmehr erschien es ihnen nur so, steht in Sure 4:157-159 des Korans.

Sind die Brüder Kotys und Polemon II. identisch mit den Aposteln Jakobus und Judas Thaddäus? Auch die Apostel Jakobus und Judas Thaddäus sind Brüder.