Kärnten im 14. Jahrhundert

image-9507698-14_Kärnten_Leopold_III.jpg
Leopold III. (gemalt von Antoni Boys)
Leopold III. der Gerechte (* 1. November 1351 in Wien; † 9. Juli 1386 in Sempach) aus dem Haus Habsburg war Herzog von Österreich, Steiermark, Kärnten und Krain.

Gemälde oben von Antoni Boys

Geschichte des 15. Jahrhunderts

Geschichte des 13. Jahrhunderts


HERZOGTUM KÄRNTEN (976 BIS 1637)

Im Verlauf des 14. Jahrhunderts waren die Bewohner Kärntens einer Reihe von Naturkatastrophen ausgesetzt. Ein Erdbeben am 25. Jänner 1348 mit Epizentrum in Friaul verursachte in Südkärnten schwere Schäden. Wenige Wochen später erreichte eine von Italien ausgehende Pestepidemie, die sich in der Folge über ganz Mitteleuropa ausbreitete, auch Kärnten und forderte in den Jahren 1348 und 1349 zahlreiche Todesopfer.



MACHTHABER IM HERZOGTUM KÄRNTEN

Otto III.
(* um 1265, † 1310)
Herzog von Kärnten (1295-1310)
Graf von Tirol



Heinrich von Kärnten
(* um 1265, † 1335)
Herzog von Kärnten (1310-1335)
König von Böhmen
Markgraf von Mähren
Graf von Tirol



Otto IV. der Fröhliche
(1301-1339)
Herzog von Kärnten (1335-1339)
Herzog von Österreich



Albrecht II.
(1298-1358)
Herzog von Kärnten (1335-1358)
Herzog von Österreich



Rudolf IV.
(1339-1365)
Herzog von Kärnten (1358-1365)
Herzog von Österreich
Graf von Tirol



Albrecht III.
(* um 1349, † 1395)
Herzog von Kärnten (1365-1379)
Herzog von Österreich
Graf von Tirol



Leopold III. der Gerechte
(1351-1386)
Herzog von Kärnten (1379-1386)
Graf von Habsburg und Tirol



Wilhelm der Ehrgeizige
(* um 1370, † 1406)
Herzog von Kärnten (1386-1406)