Hawaii im 18. Jahrhundert

image-9332993-18_Hawaii_Häuptling.jpg
Kalani'ōpu'u (gemalt von John Webber)
Häuptling auf Hawaii, 1787

Gemälde oben: James Cook und ein Teil seiner Mannschaft werden am 14. Februar 1779 auf Hawaii getötet.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


HÄUPTLINGE DER GROSSEN INSEL (1695 BIS 1782)

KÖNIGREICH HAWAII (1782 BIS 1893)

Am 17. Januar 1779 ging James Cook mit seinen Schiffen in der Kealakekua-Bucht auf der Insel Hawaii vor Anker, wo zu dieser Jahreszeit die einheimische Bevölkerung ein Fest zu Ehren des Gottes Lono feierte. Cook wurde sehr gut aufgenommen und wohl sogar als jene Gottheit verehrt. Im Februar 1779 verliess Cook die Inseln, kehrte aber für Reparaturarbeiten an einem seiner durch einen Sturm beschädigten Schiffe wenige Tage später in die Kealakekua-Bucht zurück. Diesmal war der Empfang nicht mehr so freundlich und nach einigen Missverständnissen mit den Einheimischen wurden er und ein Teil seiner Mannschaft am 14. Februar 1779 getötet.



HÄUPTLINGE AUF HAWAII

Keaweikekahiali'iokamoku
Häuptling von Hawaii (1695-1725)


Alapa'inuiakauaua
Häuptling von Hawaii (1725-1754)


Kalani'ōpu'u
Häuptling von Hawaii (1754-1782)


Kīwala'ō
Häuptling von Hawaii (1782)



MACHTHABER IM KÖNIGREICH HAWAII

Kamehameha I.
(1758-1819)
König von Hawaii (1782-1819)