Bretagne im 15. Jahrhundert

image-9474647-15_Bretagne_Anne_de_Bretagne.w640.jpg
Gemälde des französischen Malers Jean Bourdichon (1457-1521):
Anne de Bretagne (1477-1514) war zwischen 1489 und 1491 und von 1498 bis zu ihrem Tod Herzogin der Bretagne. Sie war durch ihre Ehen auch Erzherzogin von Österreich (1490–1491), Königin von Frankreich (1491–1498), Königin von Sizilien und Jerusalem und erneut Königin von Frankreich (1499–1514) und Herzogin von Mailand. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihr Interesse an den von ihr geförderten Künsten.

Foto oben: Burg Tonquédec in der Bretagne (Entstehungszeit: 15. Jh.).

Bretagne im 14. Jahrhundert

Bretagne im 13. Jahrhundert

Bretagne im 12. Jahrhundert

Bretagne im 11. Jahrhundert

Bretagne im 10. Jahrhundert


HERZOGTUM BRETAGNE (937 BIS 1547)

Es folgten Jahre der Blüte und des Wachstums in der Bretagne, bis Herzog Franz II. Ende des 15. Jahrhunderts zu einer Schlacht gegen die Franzosen zog und kläglich verlor (1488, St. Aubin du Cormier, Ostbretagne).



MACHTHABER IM HERZOGTUM BRETAGNE

Johann VI.
(1389-1442)
Herzog der Bretagne (1399-1442)
Graf von Montfort


Franz I.
(1414-1450)
Herzog der Bretagne (1442-1450)


Peter II.
(1418-1457)
Herzog der Bretagne (1450-1457)


Arthur III.
(1393-1458)
Herzog der Bretagne (1457-1458)


Franz II.
(1435-1488)
Herzog der Bretagne (1458-1488)
Graf von Étampes


Anne de Bretagne
(1477-1514)
Herzogin der Bretagne (1488-1514)
Königin von Frankreich, Jerusalem und Sizilien
Erzherzogin von Österreich
Herzogin von Mailand