Algerien im 17. Jahrhundert

image-9372320-17_Algerien_Falkenjagd.jpg
Gemälde des französischen Malers Eugène Fromentin (1820-1876).

Algerien im 18. Jahrhundert

Algerien im 16. Jahrhundert


ALGERIEN UNTER DER HERRSCHAFT DES OSMANISCHEN REICHES (1519/1574 BIS 1830)

HERRSCHAFT DER OSMANISCHEN DEYS VON ALGIER (1671 BIS 1830)

Die Osmanen setzten in Algier Paschas als Regenten ein, die aber spätestens 1659 die effektive Kontrolle über das Land verloren. In diesem Jahr übernahm die Ujaq die Macht in Algier. Vier Aghas der Janitscharen regierten nun nacheinander das Land, doch alle wurden ermordet. Nach dem Verlust von sieben Schiffen im Kampf gegen eine englische Flotte unter Edward Spragg kam es zu einer Rebellion, in deren Verlauf der letzte Agha namens Ali (1664–1671) ums Leben kam.



MACHTHABER IN ALGERIEN

Mohammed I.
Dey von Algier (1671-1682)


Hassan I.
Dey von Algier (1682-1683)



Hussain I.
Dey von Algier (1683-1689)



Schaban
Dey von Algier (1689-1695)



Ahmad I.
Dey von Algier (1695-1698)



Hassan II.
Dey von Algier (1698-1700)



Mustafa I.
Dey von Algier (1700-1705)