Spanien (16. Jh.)

image-7626663-22_Spanien.jpg
Bild von Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599-1660)

KÖNIGREICH SPANIEN (1516 BIS 1931)

Da Karl I. 1519 als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs gewählt wird, verlässt er Spanien. Daraufhin bricht der Comuneros-Aufstand aus. Der Aufstand wird 1522 niedergeschlagen, wobei die Unterdrückung der unteren Schichten ihren Teil dazu beiträgt, dass Spanien langfristig den Anschluss an seine Konkurrenten Frankreich und England verliert.


MACHTHABER IM KÖNIGREICH SPANIEN

Ferdinand II. der Katholische
(1452-1516)
König von Aragón (1479-1516)
König von Kastilien, León, Navarra, Neapel, Sardinien, Sizilien und Valencia
Graf von Barcelona


Karl I.
(1500-1558)
König von Spanien (1516-1556)
Römisch-deutscher Kaiser
Römisch-deutscher König
König von Sardinien
Erzherzog von Österreich
Herzog von Luxemburg und Mailand
Fürst von Asturien


Philipp II.
(1527-1598)
König von Spanien (1556-1598)
König von Neapel, Portugal, Sardinien und Sizilien
Herzog von Luxemburg und Mailand
Royal Consort von England und Irland
Fürst von Asturien


Philipp III.
(1578-1621)
König von Spanien (1598-1621)
König von Neapel, Portugal, Sardinien, Sizilien und Spanien
Herzog von Luxemburg und Mailand
Fürst von Asturien