Shawnee im 19. Jahrhundert

image-8512076-19_Shawnee_Tecumseh.jpg
Tecumseh (porträtiert von Benson Lossing)
war ein bekannter politischer und militärischer Führer der nordamerikanischen Indianer vom Stamm der Shawnee, der schon zu Lebzeiten ein sehr hohes Ansehen unter seinen Mitmenschen genoss und noch heute eine breite Rezeption erfährt. Sein ganzes Leben lang verfolgte er den Traum, eine grosse indianische Allianz zu bilden, die stark genug wäre, den weissen Siedlern die Stirn zu bieten und sie so zum Frieden zwingen zu können. Er wurde 1768 in Ohio geboren und starb am 5. Oktober 1813 in Moraviantown, Ontario.

Die Wanderungen und Umsiedlungen der Shawnee im 19. Jahrhundert führen schliesslich zur Teilung in drei selbstständige Stämme, die Absentee Shawnee, die Cherokee Shawnee und die Eastern Shawnee.



MACHTHABER DER SHAWNEE

Black Hoof
(* um 1740, † 1831)
Häuptling der Shawnee


Blue Jacket
(* um 1743, † um 1810)
Häuptling der Shawnee


Tecumseh
(1768-1813)
Häuptling der Shawnee


Tenskwatawa
(1775-1836)
Häuptling der Shawnee