Schleswig im 18. Jahrhundert

image-8842805-18_Schleswig_Christian_VI.jpg
Christian VI. (gemalt von Johann Salomon Wahl)
war König von Dänemark und Norwegen, Herzog von Schleswig und Holstein und Graf von Oldenburg und Delmenhorst von 1730 bis zu seinem Tod. Er wurde am 10. Dezember 1699 in Kopenhagen geboren und starb am 6. August 1746 in Hørsholm.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


HERZOGTUM SCHLESWIG (UM 1200 BIS 1864)

Das Herzogtum Schleswig entwickelt sich ab etwa 1200 und existiert bis 1864. Es umfasst im Wesentlichen das heutige Nordschleswig (Dänemark) und Südschleswig (Deutschland, Schleswig-Holstein). Hauptort ist die Stadt Schleswig. Vorläufer des Herzogtums ist im frühen Mittelalter das Jarltum Süderjütland.



MACHTHABER IM HERZOGTUM SCHLESWIG

Friedrich IV.
(1671-1730)
Herzog von Schleswig (1699-1730)
König von Dänemark und Norwegen


Christian VI.
(1699-1746)
Herzog von Schleswig (1730-1746)
König von Dänemark und Norwegen


Friedrich V.
(1723-1766)
Herzog von Schleswig (1746-1766)
König von Dänemark und Norwegen


Christian VII.
(1749-1808)
Herzog von Schleswig (1766-1808)
König von Dänemark und Norwegen