Rumänien im 19. Jahrhundert

image-8439572-19_Rumänien_Michael_Stourdza.jpg
Michael Stourdza (gemalt von einem unbekannten Künstler)
war ein moldauischer Fürst griechischer Herkunft und Ehrenbürger von Baden-Baden. Er wurde 1794 in Jassy geboren und starb am 8. Mai 1884 in Paris.

FÜRSTENTUM MOLDAU (1354 BIS 1859)

FÜRSTENTUM WALACHEI (1310 BIS 1859)

FÜRSTENTUM RUMÄNIEN (1859 BIS 1881)

KÖNIGREICH RUMÄNIEN (1881 BIS 1947)

Im Russisch-Osmanischen Krieg 1877–1878 unterstützen die Rumänen Russland, woraufhin ihre Unabhängigkeit auf dem Berliner Kongress bestätigt wird. Am 26. März 1881 wird das neue Königreich Rumänien ausgerufen.


MACHTHABER IM FÜRSTENTUM MOLDAU

Alexander Ypsilantis
(1792-1828)
Fürst von Moldau (1821)


Stefan Bogoridi
(1775-1859)
Fürst von Moldau (1821-1822)


Michael Stourdza
(1794-1884)
Fürst von Moldau (1834-1849)


Grigore Alexandru Ghica
(1803/1807-1857)
Fürst von Moldau (1849-1856)


MACHTHABER IM FÜRSTENTUM WALACHEI

Ioannis Georgios Karatzas
(1754-1844)
Fürst der Walachei (1812-1818)


Tudor Vladimirescu
(1780-1821)
Fürst der Walachei (1812-1818)


Grigore IV. Ghica
(1755-1834)
Fürst der Walachei (1822-1828)


Alexandru II. Ghica
(1795-1862)
Fürst der Walachei (1834-1842)


Gheorghe Bibescu
(1802-1873)
Fürst der Walachei (1842-1848)


Barbu Dimitrie Stirbei
(1799-1869)
Fürst der Walachei (1848-1856)


MACHTHABER IM FÜRSTENTUM BZW. KÖNIGREICH RUMÄNIEN

Alexandru Ioan Cuza
(1820-1873)
Fürst von Rumänien (1859-1866)


Karl I.
(1839-1914)
Fürst von Rumänien (1866-1881)
König von Rumänien (1881-1914)