Old Surehand II (1894)

image-7704738-1894_Old_Surehand_II.jpg
Old Surehand II
(Geschrieben: November bis Dezember 1894)

Reiseerzählung (Verlag Fehsenfeld: Grüner Band 15: "Old Surehand II" und Karl-May-Verlag: Grüner Band 15: "Old Surehand II")

Inhalt
Old Shatterhand ist in Jefferson-City im Gasthaus von Mutter Thick. Dort sind eine ganze Reihe interessanter Gestalten versammelt, die sich gegenseitig mit erzählten Abenteuern unterhalten. Old Shatterhand hört nur zu. Diese Plauderstunde wird durch sechs Rowdies unterbrochen. Deren Anführer, Toby Spencer, erwähnt, dass er mit General Douglas nach Colorado will. Da er bald darauf Streit anfängt, wirft Old Shatterhand die ganze Bande raus. Anschliessend besucht er das Bankhaus Wallace, wo er Auskunft über Old Surehand bekommt. Dieser sei ebenfalls nach Colorado unterwegs, da er die Spur von Dan Etters wiedergefunden hätte. Kurz darauf trifft Old Shatterhand auf Dick Hammerdull und Pitt Holbers, denen von dem General Geld gestohlen worden ist. Old Shatterhand, Winnetou, Holbers und Hammerdull sowie der Detektiv Treskow, den sie bei Mutter Thick kennengelernt haben, beschliessen dem General zu folgen und auch nach Old Surehand zu suchen. Auf Fenners Farm stossen sie unvermutet auf Old Wabble, der einen Mordversuch auf Shatterhand unternimmt, der aber glücklicherweise von Winnetou vereitelt wird.