Minitari (Hidatsa) im 19. Jahrhundert

image-8547020-19_Minitari_Pehriska_Ruhpa.jpg
Pehriska-Ruhpa (porträtiert von Karl Bodmer)
war ein Minitari-Krieger. Beim Hundetanz trug er dieses Kostüm.

Im Jahr 1837 schwächt eine Pockenepidemie ihre Zahl so entscheidend, dass die Minitari nur noch ein Dorf bevölkern. Die fortwährenden Schikanen der feindlichen Dakota zwingen sie, das Dorf nach Fort Berthold zu verlegen und sich mit den Mandan 1845 und den Arikara 1862 aus Verteidigungsgründen zu vereinigen.



MACHTHABER DER MINITARI

Abdih-Hiddisch
Häuptling der Minitari