Miami (Volk) im 19. Jahrhundert

image-8525930-19_Miami_Little_Turtle.w640.jpg
Little Turtle (porträtiert von einem unbekannten Künstler)
war ein Häuptling der Miami-Indianer und gilt als einer der bedeutendsten Indianerhäuptlinge Nordamerikas. Er wurde 1752 am Eel River im Norden von Indiana geboren und starb am 14. Juli 1812 in Fort Wayne, Indiana.

Im neunzehnten Jahrhundert schrumpft die Mitgliederzahl aller drei Miami-Stämme rapide. Die Miami verkaufen einen Teil ihres Landes, widersetzen sich aber zunächst einer Zwangsumsiedlung. 1846 wird ein Teil des Stammes von der Armee nach Kansas zwangsweise umgesiedelt, wo ihre Bevölkerung weiterhin abnimmt. Sie ziehen schliesslich ins nordwestliche Oklahoma und treten um 1870 einer Konföderation bei, die von den Wea, Piankashaw und Peoria gebildet worden ist.



MACHTHABER DER MIAMI

Little Turtle
(1752-1812)
Häuptling der Miami