Blutrache (1894)

image-7704561-1894_Blutrache.jpg
Blutrache
(Geschrieben: 1894)

Reiseerzählung (Verlag Fehsenfeld: Grüner Band 23: "Auf fremden Pfaden" und Karl-May-Verlag: Grüner Band 23: "Auf fremden Pfaden")

Inhalt
Kara Ben Nemsi fährt mit Hadschi Halef Omar, Omar Ben Sadek und einigen Haddedihn auf einem Floss nach Basra. Als sie einige alte Ruinen im 15 Kilometer entfernten Alt-Basra (Kubbet el Islam) anschauen wollen, bietet ihnen der berühmte Scheik der Muntefik, Abd el Kahir, Pferde an. Kara Ben Nemsi traut ihm im Gegensatz zu den anderen nicht. Bei den Ruinen überfällt der Scheik sie mit einigen seiner Krieger und tötet Mesud Ben Hadschi Schukar, einen Haddedihn, der viel Geld bei sich hatte. Ausserdem werden die Waffen Kara Ben Nemsis, Henrystutzen und Bärentöter, gestohlen. Wieder in Basra, erfährt man, dass es nicht Abd el Kahir war, sondern der Scheik der Handhala. Diesen treffen sie beim Gouverneur von Basra. Auf einigen Umwegen können sie den Betrüger, der sich für Abd el Kahir ausgibt, stellen.