Laos im 18. Jahrhundert

image-8910305-18_Laos.jpg

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


KÖNIGREICH VIENTIANE (1707 BIS 1828)

KÖNIGREICH LUANG PRABANG (1707 BIS 1904)

Die Teilreiche Vientiane, Luang Prabang seit 1707 und Champassak sind unabhängige Königreiche. Sie sind wiederholten Invasionen der Nachbarreiche Birma, Siam und Vietnam ausgesetzt. Die laotischen Staaten bilden einen Puffer zwischen den Staaten Siam und Vietnam. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts kommen alle Kleinreiche unter die Oberherrschaft des Reiches von Siam (Thailand).



MACHTHABER IM KÖNIGREICH VIENTIANE

Sai Setthathirath II.
(1685-1730)
König von Vientiane (1707-1730)


Ong Long
(† 1767)
König von Vientiane (1730-1767)


Bunsan
(† 1781)
König von Vientiane (1767-1778 und 1780-1781)


Nanthesan
(† 1795)
König von Vientiane (1781-1795)


Inthavong
(† 1805)
König von Vientiane (1795-1805)



MACHTHABER IM KÖNIGREICH LUANG PRABANG

Kingkitsarat
(† 1713)
König von Luang Prabang (1707-1713)


Ong Kham
(† 1759)
König von Luang Prabang (1713-1723)


Inthasom
(† 1749)
König von Luang Prabang (1723-1749)


Inta Pom
(† 1776)
König von Luang Prabang (1749)


Sotika Kuman
(† 1771)
König von Luang Prabang (1750-1768)


Suriyavong II.
(† 1791)
König von Luang Prabang (1768-1791)


Anurut
(1737-1819)
König von Luang Prabang (1795-1816)