Holstein im 18. Jahrhundert

image-8849807-18_Holstein_Carl_Maria_von_Weber.jpg
Carl Maria von Weber (gemalt von Caroline Bardua)
Carl Maria Friedrich Ernst Weber war ein deutscher Komponist, Hofkapellmeister und Opernkomponist der deutschen Frühromantik, der mit dem „Freischütz“ (1821) die weithin gefeierte erste grosse deutsche Volksoper schuf (zudem u. a. Musik zu „Turandot“ 1809, Oper „Abu Hassan“ 1811, Oper „Oberon“ 1826). Er wurde vermutlich am 18. November 1786 in Eutin im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 5. Juni 1826 mit 39 Jahren in London.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


HERZOGTUM SCHLESWIG-HOLSTEIN-GOTTORF (1544 BIS 1721)

HERZOGTUM HOLSTEIN-GOTTORF (1721 BIS 1773)

Im Vorfeld des Grossen Nordischen Krieges entfremden sich die königliche Linie und die herzogliche Linie Gottorf voneinander, so dass 1713 Dänemark den herzoglichen Anteil Schleswigs besetzt.



MACHTHABER IM HERZOGTUM SCHLESWIG-HOLSTEIN-GOTTORF

Friedrich IV.
(1671-1702)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1695-1702)


Carl Friedrich
(1700-1739)
Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1702-1739)



MACHTHABER IM HERZOGTUM HOLSTEIN-GOTTORF

Peter III.
(1728-1762)
Herzog von Holstein-Gottorf (1739-1762)
Kaiser von Russland


Paul I.
(1754-1801)
Herzog von Holstein-Gottorf (1762-1773)
Kaiser von Russland