Irak (8. Jh.)

image-7540145-14_Irak.jpg
Bild von Eugène Fromentin (1820-1876)

IRAK UNTER DER HERRSCHAFT DER UMAYYADEN

KALIFAT DER ABBASIDEN (750 BIS 1258)

Von 694 bis 714 herrscht der für seine Grausamkeit bekannte Statthalter al-Haddschadsch ibn Yusuf über den Irak. 762 wird Bagdad von Al-Mansur als Hauptstadt des Abbasidenkalifats gegründet und entwickelt sich bald zur bedeutendsten Stadt der islamischen Welt.


MACHTHABER IM KALIFAT DER ABBASIDEN

Abu l-Abbas as-Saffah
Kalif der Abbasiden (749-754)


Al-Mansur
Kalif der Abbasiden (754-775)


al-Mahdi
Kalif der Abbasiden (775-785)


al-Hadi
Kalif der Abbasiden (785-786)


Harun ar-Raschid
Kalif der Abbasiden (786-809)