Deutschland (13. Jh.)

image-7941051-13_Deutschland_Adolf_von_Nassau.jpg
Adolf von Nassau
gemalt von Simon Meister

HEILIGES RÖMISCHES REICH (10. JH. BIS 1806)

Rudolf ebnet dem Haus Habsburg den Weg zu einer der mächtigsten Dynastien im Reich. Er kann die Königsmacht wieder konsolidieren und effektiv Handlungsspielräume nutzen, doch gelingt es ihm nicht, die Kaiserkrone zu erlangen.


DEUTSCHLAND
















MACHTHABER IM HEILIGEN RÖMISCHEN REICH

Philipp von Schwaben
(1177-1208)
Römisch-deutscher König (1198-1208)
Herzog von Schwaben
Markgraf der Toskana
Bischof von Würzburg


Otto IV.
(* um 1175, + 1218)
Römisch-deutscher König (1198-1218)
Römisch-deutscher Kaiser (1209-1218)
Herzog von Aquitanien
Graf von Poitou


Friedrich II.
(1194-1250)
Römisch-deutscher König (1212-1250)
Römisch-deutscher Kaiser (1220-1250)
König von Sizilien
Fürst von Tarent
Herzog von Schwaben


Konrad IV.
(1228-1254)
Römisch-deutscher König (1237-1254)
König von Jerusalem und Sizilien
Herzog von Schwaben


Wilhelm von Holland
(* um 1228, + 1256)
Römisch-deutscher König (1254-1256)
Graf von Holland


Richard von Cornwall
(1209-1272)
Römisch-deutscher König (1257-1272)
Graf von Cornwall und Poitou


Alfons X. der Weise
(1221-1284)
Römisch-deutscher König (1257-1273)
König von Kastilien und León


Rudolf I.
(1218-1291)
Römisch-deutscher König (1273-1291)
Herzog von Kärnten, Krain, Österreich und der Steiermark
Graf von Habsburg


Adolf von Nassau
(* vor 1250, + 1298)
Römisch-deutscher König (1292-1298)


Albrecht I.
(1255-1308)
Römisch-deutscher König (1298-1308)
Herzog von Österreich und der Steiermark
Graf von Habsburg