18. Jahrhundert

image-7939038-18_George_Washington.jpg
George Washington ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts.

19. Jahrhundert

17. Jahrhundert


HEXENKESSEL ROKOKO

Die Chronik des 18. Jahrhunderts mit den berühmten und wichtigen Persönlichkeiten, den grossen Köpfen des 18. Jahrhunderts, die in den hundert Jahren zwischen 1700 und 1799 lebten und wirkten. Zu ihnen zählen etwa Ludwig van Beethoven und George Washington. Berühmte Frauen des 18. Jahrhunderts waren z. B. Katharina II. die Grosse und Annette von Droste-Hülshoff.



EUROPA

Das 18. Jahrhundert wird geprägt durch den Absolutismus und das Zeitalter der Aufklärung mit Vordenkern wie Immanuel Kant, das die Moderne in Europa einläutet.

Anfang des Jahrhunderts geht in Frankreich die Regierungszeit Ludwig XIV. zu Ende. Russland steigt unter Peter dem Grossen zur Grossmacht auf. In Österreich tritt mit Maria Theresia eine Frau die Nachfolge auf dem Thron an und muss sich im Österreichischer Erbfolgekrieg 1740–1748 behaupten. In Preussen praktiziert Friedrich II. der Grosse einen aufgeklärten Absolutismus. Aus dem Siebenjährigen Krieg 1756–1763, einem von mehreren sogenannten Kabinettskriegen in Europa, geht er als Sieger hervor und Preussen steigt zur beherrschenden Macht in Europa auf. Ende des Jahrhunderts wird Polen durch die Nachbarmächte schrittweise geteilt.

In Frankreich entflammt 1789 die Französische Revolution, der Denker wie Rousseau den Weg bereitet haben. Auf den Sturm auf die Bastille folgt die Erklärung der Menschenrechte. König Ludwig XVI. wird hingerichtet, die Jakobiner um Robespierre übernehmen die Herrschaft. 1799 ergreift Napoleon Bonaparte die Macht und wird Erster Konsul der Republik.

In der Wissenschaft löst John Harrison das „Längenproblem“ und ermöglicht mit seiner Methode erstmals eine sichere Positionsbestimmung auf See. Thomas Newcomen und James Watt legen mit ihren verbesserten Dampfmaschinen eine der technischen Grundlagen für die Industrialisierung im folgenden 19. Jahrhundert.





















ASIEN




NORDAMERIKA

Die Vereinigten Staaten von Amerika erklären 1776 ihre Unabhängigkeit. Im atlantischen Dreieckshandel werden von den Kolonialmächten Millionen Sklaven von Afrika nach Nordamerika verschifft.